Praxis am 12.11. geschlossen und kurz einige Infos zu Corona bei uns

veröffentlicht von am 10. Nov , 2020
Praxis am 12.11. geschlossen und kurz einige Infos zu Corona bei uns

Wir müssen die Praxis am 12.11. leider für einen Tag kurzfristig aus technischen Gründen schliessen. Und das hat mit Corona nur am Rande zu tun.

Die Vertretung übernehmen, wie auch sonst, freundlicherweise die Kollegen Dr. Strelow aus Budberg und Dr. Jäschke aus Baerl.

Corona in der Praxis

Und falls jemand wissen möchte wie bei uns in der Praxis der Alltag mit Corona aussieht hier noch ein paar Zahlen:

Seit Beginn des Infektiongeschehens haben wir ca. 430 Abstriche auf Sars- Cov-2 gemacht. Ungefähr 70 vor dem Sommer und ca. 340 seit September. Von letzteren waren glücklicherweise nur ein knappes Dutzend positiv, eine Person wurde schwer krank, aber ist wieder außer Gefahr. Mir machen weiterhin die bekannten Abstriche aus dem Rachen auf Sars-Cov-2. Das Ergebnis der Testung ist zumeist am selben Abend über die Website unseres beauftragten Labors abrufbar. Die in letzter Zeit allgemein besprochenen Schnelltests haben wir bestellt, aber leider sind sie noch nicht geliefert. Tests auf Antikörper wurden anfangs recht häufig nachgefragt mittlerweile nur vereinzelt.

Die Impfungen

In diesem Jahr brauchten wir kaum darauf aufmerksam zu machen, daß der Impfstoff gegen Grippe zur Verfügung stand. Kaum hatten wir die georderten 250 Impfdosen  erhalten ( ja, wir haben tatsächlich die im Frühjahr bestellte Menge bekommen) war sie auch schon verimpft. Weitere Impfungen können wir erst durchführen, wenn im November eine 2. Lieferung erfolgt. Mit dieser rechnen wir aufgrund der  Aussage unseres Lieferanten für Ende November .

Der Impfstoff gegen Pneumokokken ( Pneumovax 23) steht leider weiterhin nicht zur Verfügung. Wir haben diesen seit Februar so oft wie sonst in 5 Jahren zusammen genommen geimpft, im Juli nachbestellt und harren nun der Dinge.

Impfung selbst gegen Corona?

Ob und wann der Impfstoff gegen Corona zur Verfügung steht… das hängt von der Bewertung durch die europäische Zulassungsbehörde, der Stiko, dem PEI, der Fähigkeit des Herstellers genügend Impfstoff herzustellen und den weiteren Vertriebswegen ab. Wenn es bei dem in dieser Woche diskutierten RNA -Impfstoff von Biontech bleibt, wird die Impfung wahrscheinlich durch einzurichtende spezialisierte Impfzentren o.ä. durchgeführt.  Grund hierfür ist die notwendige Kühlung des Impfstoffes auf minus 70 Grad. Kaum ein niedergelassener Arzt oder eine Klinik dürfte einen entsprechenden Gefrierschrank im Keller stehen haben. Ich gebe unumwunden zu, daß ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt einer Impfung mit diesem wenig untersuchten Stoff sehr kritisch gegenüber stehe. Und auch wie die Priorisierung auszusehen hat bereitet mir Magenschmerzen.

Andere Dinge zu Corona

Ich halte es weiter für sehr wichtig, das Risiko einer Infektion für sich und andere zu reduzieren. Also die allseits beliebten Masken, Spuckfänger, Maulschürzen etc. zu tragen. A b s t a n d zu halten. Auf allgemeine Hygiene zu achten. Und zu lüften natürlich. Ich bin mir sicher, daß wir diesen Maßnahmen, die außerordentlich niedrige Rate an bakteriellen Infektionen der Atemwege in diesem Jahr zu verdanken haben. Die Antibiotikarate sei lt. einer Krankenkassenerhebung so niedrig wie seit 20 Jahren nicht. ( Aus anderen Gründen ist selbst die Verordnung von Reserveantibiotika an Tiere in der Mast rückläufig- was allerdings immer noch zu hohen Antibiotikarückständen z.B. bei Hühnern und einer sehr hohen Rate an hochresistenten Keimen führt. Aber das ist eine andere Geschichte)

Wir möchten weiterhin darum bitten, daß Personen mit akuten fiebrigen Erkrankungen, Erkältungskrankheiten ( Halskratzen, Husten etc. pp.) unsere Infektsprechstunde ab 11 Uhr nutzen, die wir seit März eingerichtet haben. Idealerweise kann man vorher anrufen. Ich weiß, um die Schwierigkeit telefonisch durchzukommen, aber ich bitte trotzdem darum.

Noch was zu Corona ?

Zu guter letzt: es wird aufgefallen sein, wie oft in diesem Text das Wort mit “ C“ vorkommt. Wem das langsam zuviel ist ( was ich gut verstehen kann): es gibt für diverse Browser eine Erweiterung, die das Wort „Corona“ durch ein anderes ersetzt. Das gleiche gab es schon für Trump und habe ich gern genutzt.

Ein letztes noch ohne “ C“

Letztens war ich in Berlin in einem Museum. Und siehe da ein altvertrauter Anblick. Der Deich in Orsoy mit den runden Ahornbäumchen. Orsoy ist in der Akademie der Künste angekommen.